Barrierefreiheit

Ein Bahnsteig am Barbarossaplatz in Köln

Barrierefreiheit im ÖPNV noch ausbaufähig

Barrierefreiheit, Straßenverkehr und öffentlicher Raum, Uncategorized, Verkehr und Mobilität

Seit Anfang 2022 sollen per Gesetz alle Bus- und Bahnhaltestellen in Deutschland barrierefrei sein. Doh Betroffene wissen: Die Realität sieht aber anders aus: Laut Verkehrsverbund Rhein- …

Sehbehinderung und digitale Barrierefreiheit (Podcast)

Denkt man an digitale Barrierefreiheit, so werden hier oft blinde oder gehörlose Personen als Zielgruppen-Beispiele genannt. Sehbeeinträchtigte Menschen, also Personen, die über einen Sehrest verfügen und mittels Vergrößerungssoftware digitale Angebote nutzen, werden aber allzu oft vergessen. Über dieses Thema habe ich mit Domingos de Oliveira, Host der Webseite www.netz-barrierefrei.de und Experte für digitale Barrierefreiheit, in einem Podcast gesprochen.

„Du bist blind? Merkt man gar nicht!“

„Man merkt gar nicht, dass du blind bist.“ Diese unbedachte oder vielleicht sogar als Kompliment gemeinte Aussage hat mich nachdenklich gemacht. Ich frage mich: Und …

Update KVB und Barrierearmut

Leider gibt es in Sachen Ansage-Automaten der KVB noch nichts Neues. Nachdem ich am 17. August mal wieder auf dem Bahnsteig stand – direkt neben …

Barbarossaplatz Köln: Eine Kreuzung voller Gefahrenquellen

Noch schlimmer sind aber falsch montierte Leitgitter an den Bahnsteigen der Linien 16 und 18. Diese sollen verhindern, dass Menschen über die Gleise abkürzen und die tiefe Stufe zum Gleisbett übersehen – man soll also um das Leitgitter herum laufen. Das Problem: Das Gitter ist verkehrt herum montiert!

Update Barrierefreiheit in Köln

Am 16. Juni hatte ich ja über die zu leise eingestellten oder teils abgeschalteten Ansage-Anlagen an vielen Kölner Bahn- und Bushaltestellen berichtet und die lapidare telefonische Auskunft der Kölner Verkehrsbetriebe, dass das daran läge, dass sich viele Anwohner:innen gestört fühlten.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Freie Journalistin Saskia von der Burg, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: